Im malerischen Flonheim, dem Tor zur Rheinhessischen Schweiz, liegt unser traditionsreiches Weingut. Von hier aus bewirtschaften wir rund 20 ha Weinberge.
Jede Generation hat das Weingut mit dem Kauf weiterer Weinlagen, einer moderneren Kellerausstattung und durch immer bessere Weine geprägt.

Unser Weingut ist ein Familienbetrieb in 5. Generation.
Hand in Hand arbeiten wir alle zusammen und setzen wir uns täglich für die Qualität unserer Weine und einen guten Service für unsere Kunden ein.

Die neue Generation Wolfgang & Eva Rüb

Juniorchef Wolfgang Rüb ist der Weinmacher. Nach einer kaufmännischen Ausbildung in einer Weinkellerei und dem Abschluss als Techniker für Weinbau und Oenologie ist er 2004 in den Betrieb mit eingestiegen. Viel Engagement und Sorgfalt widmet er den Arbeiten im Weinberg um die Grundlage zu schaffen für einen guten Wein. Mit viel Feingefühl und Sachkenntnis schafft er im Keller reintönige, filigrane Weine. Seine Frau Eva Rüb ist ebenfalls aktiv im Weingut tätig. Sie kümmert sich hauptsächlich um die Kommunikation mit den Weinkunden, die Pflege des Onlineshops und das Exportgeschäft. Die beiden Kinder Felan und Veith sorgen für reichlich Leben im Weingut und sind am liebsten mit Papa und Opa auf dem Traktor unterwegs.

Der Seniorchef – und Chefin

Walter Rüb & Sigrun Thomas-Rüb sind die beiden Seniorchefs des Weinguts und arbeiten tatkräftig mit in allen Bereichen. Das Reich von Walter Rüb sind die vor allem die Weinberge mit rund 80.000 Rebstöcken, wo er in unermüdlicher Arbeit und Engagement die Basis für unsere Weine schafft. Ein echter Weinbauer eben. Sigrun Thomas-Rüb, Seniorchefin und Seele des Betriebs kümmert sich um die Kunden und sorgt dafür, dass sich unsere Gäste im Gästehaus rundum wohl fühlen.

„Ein guter Wein entsteht schon im Weinberg mit viel Handarbeit und Fleiß.“

Im Winter schneiden wir die Reben für weniger Ertrag und mehr Qualität. Im Frühjahr bringen wir die Rebstöcke durch Biegen und Binden in Form. In der Blütezeit fördern wir den Wuchs durch Ausbrechen unerwünschter Triebe. Mit dem Laubschnitt im Sommer sorgen wir für eine bessere Durchlüftung und Sonneneinstrahlung. Schließlich dünnen wir aus und entfernen schlechte Trauben. Damit nur die Besten in unseren Wein kommen!

Wenn die Trauben ihre physiologische Reife erreicht haben, beginnen wir mit der Lese. Maschinell oder – bei Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen – ganz klassisch von Hand.

Außerdem bereichert unsere Rebauswahl mittlerweile eine Vielzahl von PIWIs. Sogenannte Pilzwiderstandsfähige Sorten, die kaum pflanzenschutzmaßnahmen erfordern.

Das Ergebnis kann sich trinken lassen!

Weinkeller

Im Weinkeller verbinden wir Feingefühl mit moderner Kellertechnik. Nur so können wir den Charakter eines jeden Weines erhalten und gleichzeitig verborgene Potenziale herauskitzeln. Wir bauen unsere Weine sortenrein aus und lassen die roten Trauben traditionell auf der Maische vergären, bevor wir sie schonend pressen.

Bei den weißen Rebsorten setzen wir auf Kaltvergärung und unterstützen so behutsam die Natur. Für jede Traubensorte haben wir spezielle Reinzuchthefen, die die Sortentypik hervorheben. Mit einer gesteuerten Kaltvergärung erhalten wir die natürlichen Aromen, die jedem Wein seinen eigenen Charakter geben,  wodurch wir komplexe Weine mit mehr Fülle und Körper erzielen.

Menü